Kundenstimmen

Dirk Forst, Essen

Liebe Frau Keuter,
vielen Dank für Ihre fachlich ausgezeichnete Unterstützung im Widerspruchsverfahren zum Antrag auf Anerkennung einer Pflegestufe für meine Mutter. Dank Ihrer Hilfe haben wir im Widerspruchsverfahren obsiegt und meine Mutter hat eine Pflegestufe zugesprochen bekommen. Leider hat meine Mutter selbst wiederholt einen Antrag bei der Pflegekasse Wuppertal eingereicht, ohne die von mir empfohlene Pflegeberatung in Anspruch zu nehmen. Nach meiner Einschätzung erschließen sich die Voraussetzungen für die Anerkennung einer Pflegestufe einem Laien nicht, auch nach Einarbeitung in das  rechtliche Umfeld waren viele Regelungen für mich nicht nachvollziehbar.
Dieses Vakuum haben Sie mit Ihrer fachlich ausgezeichneten Kompetenz und Ihrer längjährigen praktischen Erfahrung ausgefüllt. In dem Gespräch mit Ihnen und meiner Mutter ging es auch um sehr intime Fragen, die wirklich zielführend nur in der Tiefe besprochen werden konnten, weil zwischen Ihnen als Beraterin und meiner Mutter als Pflegeperson von Anfang an eine von Vertrauen und Respekt getragene Basis geschaffen werden konnte. Sympathie!

Gern werde ich Sie in meinem Umfeld als Beraterin empfehlen.
Dirk Forst

 
Ute und Hansi Moskalik, Hattingen

 

Liebe Frau Keuter

Danke für die kompetente, freundliche und liebevolle Beratung. Wir sind sehr mit Ihrer Unterstützung zufrieden.
Mit Ihrer Hilfe haben wir die Erhöhung der Pflegestufe bekommen. Ohne ihren Einsatz wäre uns der organisatorische Aufwand der Antragstellung zu gross gewesen. Wir können jedem sehr empfehlen ihre Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.
Nun wissen beruhigt, an wen wir uns zukünftig bei Schwierigkeiten wenden können.
Nochmals vielen Dank für ihre tolle Arbeit,
Ute und Hansi Moskalik

 
Ulrike Ziemann, Hattingen

 

Liebe Frau Keuter,
ich bin sehr froh, dass ich durch das Internet auf Sie gestoßen bin.
Bei mir wurde die Pflegestufe 1 dreimal abgelehnt. Nun endlich, mit Ihrer Hilfe, hat es geklappt.
Ich möchte mich ganz herzlich für Ihre kompetente Hilfe und Ihr umfassendes Wissen bedanken. Hätte ich Sie bereits beim ersten Antrag gekannt, wäre ich besser vorbereitet gewesen.
Mir ist es wichtig hervorzuheben, dass es auch Sicherheit gibt und seelisch gut tut, wenn Sie, mit Ihrer Ruhe und Ihrer Fachkenntnis, bei dem Besuch des medizinischen Dienstes dabei sind. Mir hat das sehr geholfen. Ich habe Sie bereits weiterempfohlen.
Alles Gute und weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit wünscht Ihnen

Ulrike Ziemann

 
Inge Büscher und Petra Kronisch, Witten

 

Liebe Frau Keuter,
auf diesem Wege möchten meine Mutter und ich uns herzlich für Ihre Unterstützung auf dem Weg zur Pflegestufe bedanken.
Wir haben schon vor 2 Jahren erfolglos versucht eine Pflegestufe zu bekommen. Der Antrag wurde abgelehnt. Der von uns eingelegte Widerspruch wurde ebenfalls abgelehnt.
Der Gesundheitszustand meiner Mutter (81) verschlechterte sich, aber irgendwie hatten wir nicht den Mut, einen erneuten Antrag zu stellen. Meine Mutter las dann in der Zeitung einen Artikel über Ihr Pflegeberatungsbüro, und wir vereinbarten einen Beratungstermin hier vor Ort.
Bei unserem Treffen haben Sie uns sehr freundlich, einfühlsam und mit fachlicher Kompetenz beraten.
Von Beginn an hatten wir ein Vertrauensverhältnis, und es war, als würden wir uns schon lange kennen.
Mit Ihrer Hilfe wurden die entsprechenden Formulare ausgefüllt und Sie erstellten eine Pflegebedarfsermittlung für uns. Diesmal haben wir den Antrag mit großer Hoffnung auf Erfolg eingereicht.
Als wir nach 6 Wochen noch nichts, weder von der Krankenkasse noch vom MDK hörten, telefonierte ich mehrfach mit der Pflegekasse. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und sagten, der Antrag läge beim MDK , sie würden es weiterleiten. Die Telefonanrufe unsererseits zeigten keine Wirkung – so ging es immer hin und her. Wieder haben Sie es dann mit ruhiger, sachlicher und fachlicher Kompetenz geschafft, dass der MDK endlich einen Begutachtungstermin bei meiner Mutter machte.
Es hat uns sehr geholfen und uns den Rücken gestärkt, dass Sie bei der Begutachtung des MDK dabei waren.
Als wir dann die Einstufung bekamen, mit dem Vermerk „Pflegestufe II“ bewilligt, konnten wir unser Glück kaum fassen.
Liebe Frau Keuter, ohne Ihre große Mühe und Beharrlichkeit in der Durchsetzung der Einstufung zur Pflegestufe II, hätten wir das nie geschafft.
Meine Mutter und ich wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit, und werden Sie jederzeit weiterempfehlen.

Petra Kronisch